Lärmschutz und Naturschutz im Einklang mit dem neuen Erschließungsgebiet

Im Genehmigungsverfahren für das neue Erschließungsgebiet zur Kiesgewinnung in den Weserauen gab es am 8. November den nächsten Erörterungstermin. Hier ging es um die wasserrechltichen Dinge,
so wie die Einwendungen zum Rekultivierungsplan.

Das Verfahren zum Lärmschutz mit der mündlichen Erörterung der Einwender fand bereits vor Wochen statt. Bei dem Planfeststellungsverfahren zur genehmigten Rekultivierung im alten Fördergebiet geht es auch darum, dass das bestehende Kies- und Betonwerk dort verbleiben soll. Die Firma Eggersmann will den geförderten Kies mit Schuten aus dem neuen Abbaugebiet die Weser herunter transportieren und über den zu erstellenden Durchstich zum alten Baggersee bringen. Von dort aus soll das Material in dem bestehenden Kies- und Betonwerk weiter verarbeitet werden.

Viele der Einwendungen im sogenannten BimSch-Verfahren richteten sich gegen eine mögliche Lärmbelästigung. Gutachten haben aber bereits gezeigt, dass die Lärmbelästigung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben liegt. Nichtsdestotrotz wird die Firma Eggersmann wie bereits in vielen öffentlichen Bekundungen geäußert, die vorhandene Aufbereitungsanlage “einhausen”. Damit, so Michael Eggersmann, will er nicht nur zeigen, dass ihm nachbarschaftliches Miteinander wichtig ist. “Für unsere Pläne, auch was die Renaturierung im Sinne des Naturschutzes anbetrifft, ist das besonders wichtig. Nur so kann gute Nachbarschaft, Naturschutz und Produktion funktionieren.”

Für die Straße Beutebrink, die am Betonwerk vorbei zum Fähranleger in Varenholz geht, gibt es ebenfalls Pläne zur Verkehrssicherung. Hier sehen die Vorstellungen so aus, dass in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kalletal Fahrbahnverengungen die Fahrzeuge zum langsam fahren bringen sollen. Ein extra Radweg soll zudem mehr Sicherheit für die Radfahrer und Fußgänger bringen. Die Fahrbahnverengungen führen außerdem dazu, dass ein Begegnungsverkehr der schweren Lkw nicht mehr möglich sein wird. An den Kosten wird sich die Firma Eggersmann, wie schon in den letzten Jahrzehnten, selbstverständlich beteiligen.

Wer weitere Informationen haben möchte ist eingeladen das Weserauen Infozentrum an der Varenholzer Straße 16, jeweils donnerstags von 15 bis 19 Uhr besuchen.

 

 

 

Quelle: Text und Foto Reiner Toppmöller

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Leistungen? Dann senden Sie uns Ihre Anfrage!

Adresse

H. Eggersmann GmbH & Co. KG
Beutebrink
32689 Kalletal - Varenholz

Routenplaner

Kontakt

Tel.: 0 57 55 - 223
E-Mail: info@eggersmann-kieswerk.de

Kontakt
nach oben